Wenig Zeit? Finden Sie herauswie Sie Rom in drei Tagen entdecken.

Erster Tag

Vatikanstadt, Engelsburg, Piazza Navona und Campo de 'Fiori.


Noch frisch und ausgeruht sollten Sie Ihren Besuch im Vatikan beginnen (U-Bahnstation: Ottaviano - San Pietro). Am besten früh am Morgen, so dass Sie nicht Schlangestehen müssen. Besuchen Sie den Petersdom, die größteund spektakulärste italienische Kirche. Bitte achten Sie aufentsprechende Kleidung, wenn Sie den Dom besichtigenwollen. Der Zugang kann Ihnen verweigert werden, wenn SieRöcke oder Shorts tragen oder schulterfreie Kleidung.


Bleiben Sie ein wenig länger auf der Piazza San Pietro und besuchen Sie die Vatikanischen Museen. Kaufen Sie Ihre Tickets online um die Warteschlange am Eingang zu vermeiden. Wir empfehlen Ihnen, in die Galerie zu gehen, das Pio-Clementino Museum, die Galerie in den RAPHAEL-Räumen und natürlich die Sixtinische Kapelle mit den wertvollen Fresken von Michelangelo zu besuchen. Der Besuch könnte etwa zwei Stunden dauern.


Beim Verlassen des Museums gehen Sie entlang der Via della Conciliazione zum Castel Sant'Angelo, der päpstlichen mittelalterlichen Festung, die auf den Ruinen des Mausoleums von Kaiser Hadrian erbaut wurde. (Zweites Jahrhundert AD). Genießen Sie hier eine wohlverdiente Pause.


Setzen Sie Ihre Reise fort über die Sant'Angelo Brücke und machen Sie einen Spaziergang durch die Gassen und Plätze, die noch einen authentischen römischen Charakter haben. Weiter zur wunderbaren Piazza Navona mit barocken Palästen und Springbrunnen (z.B. von Bernini). Der Platz wird von einer großen Menge von Touristen, Porträt- und Straßenkünstlern Tag und Nacht bevölkert.


Für eine Pause empfehlen wir die nahe gelegene Piazza Sant'Eustachio, hier finden Sie den besten Espresso. Von der Piazza Navona über Corso Vittorio Emanuele und Via dei Ballauri geht es weiter nach Campo dei Fiori mit der berühmten Statue von Giordano Bruno (Ketzer auf dem Scheiterhaufen während der Gegenreformation). Hier findet auch ein Markt statt, und der Platz ist wunderschön zum Spazierengehen und um den Abend bei einem tollen Essen ausklingen zu lassen.

Zweiter Tag

 Die Entdeckung des alten Rom.



Beginnen Sie die Tour früh morgens, um das größte Gedränge zu vermeiden und nehmen Sie unbedingt Wasser und etwas zu essen mit. Sie vermeiden es so, ein Vermögen in Bars oder Imbisswägen auf der Via dei Fori Imperiali auszugeben.


Das Kolosseum (U-Bahn-Haltestelle: Colosseo) ist natürlich ein Muss. Kaufen Sie Ihr Ticket am besten online. Nicht weit vom Kolosseum entfernt finden Sie den Konstantinsbogen, den berühmtesten der römischen Triumphbögen und eines der letzten Monumente des antiken Rom. Nehmen Sie die Via dei Fori Imperiali und kommen Sie zum Forum Romanum.


Von der Via Alexandrina sehen Sie die imposante Trajanssäule. Auf diesem Weg gibt es nicht viele Vorschläge für Restaurants oder Bars, so empfehlen wir Ihnen, etwas Mitgebrachtes zu essen. Alternativ können Sie die Monti (Forum Romanum, Via Cavour) besuchen. Die Anstiege sind teilweise sehr steil, aber das Viertel besitzt viele gute Restaurants, trendige Bars und Bistros.


Sobald Sie erfrischt sind und sich etwas ausgeruht haben, besuchen Sie die Piazza Venezia, Vittoriano. Aus dem Jahr 1885 und zum Gedenken an die Vereinigung von Italien, ist das Monument heute unbekannten Soldaten gewidmet. Der Blick von der Terrasse an der Spitze ist beispiellos. Sie können die Spitze mit dem Panorama-Glasaufzug zugänglich auf der Seite des Gebäudes erreichen.


Die letzte Station des Tages könnten Sie die berühmtesten und kleineren römischen Hügel besuchen. Der spektakulärste Weg dorthin führt über die Trepppe von der Piazza d'Aracoeli auf die Piazza del Campidoglio, entworfen von Michelangelo. Hier finden Sie eine perfekte Kopie der Reiterstatue von Marc Aurel. Das Original ist in den Kapitolinischen Museen (behindertengerechter Zugang) auf der rechten Seite zu finden. Die Kapitolinischen Museen sind das älteste öffentliche Museum der Welt.


Dritter Tag

Spanische Treppe, Trevi-Brunnen und Trastevere.



Wir beginnen bei der Spanischen Treppe (Metrostation: Spagna) mit den berühmten Stufen von Trinita dei Monti, zu deren Füßen liegt der berühmte Baraccia-Brunnen.

Die Spanische Treppe ist der perfekte Ort, um einen Abend zu verbringen. Vor der Treppe in der Via dei Condotti kommen die Fans gehobenen Shoppings auf ihre Kosten. Auf dem Weg dorthin finden Sie die elegantesten Geschäfte von Rom. Gehen Sie bis zur Via del Corso (eine andere Einkaufsstraße) und weiter bis zum spektakulären Trevi-Brunnen, dem größten und berühmtesten der römischen Brunnen.


Vom Trevi-Brunnen aus überqueren Sie die Via del Corso und fahren zum Pantheon nach einer kleinen Pause.

Nach dem Besuch erreichen Sie die letzte Etappe der geplanten Route: Trastevere. Sie können die Gegend zu Fuß durch das jüdische Viertel erreichen. Wenn Sie am Largo Argentinia ankommen, nehmen Sie die Straßenbahn Nummer 8 in Richtung Viale Trastevere.


Trastevere ist eines der lebendigsten Viertel Roms, wo Touristen, Intellektuelle und Menschen aus aller Herren Länder leben, das sich aber trotzdem seinen authentisch römischen Charakter bewahrt hat. Besuchen Sie die Piazza Santa Maria in Trastevere mit der prächtigen Basilika, Trilussa-Platz, die Basilika von Santa Cecilia in Trastevere. Wenn Sie einen herrlichen Blick auf die Ewige Stadt genießen wollen gehen Sie den Hügel hinauf.

Beenden Sie den letzten Tag Ihres Besuches in der Stadt Rom mit einem richtig guten Essen in einem der vielen Restaurants, Bars und Tavernen in der Nachbarschaft.


Was wir vorgeschlagen habenist eine grobe Route um Rom in 3 Tagen zu besuchen. Wenn die Strecke oder die Stufen Ihnen zu schwierig scheint, suchen Sie sich doch einfach einige Dinge heraus, die Sie am meisten ansprechen.

Praktische Informationen:

Petersdom:

Oktober bis 31 März täglich von 7.00 bis 18.30 Uhr

1. April - 30. September täglich 7-19.00.

Eintritt frei.

Vatikanische Museen:

Montag bis Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr (letzter Einlass 16, eine halbe Stunde vor Schließung).

Erwachsene 16 €, ermäßigt 8 €

Castel Sant'Angelo:

9.00 bis 19.30 Uhr jeden Tag (die Kasse schließt um 18.30 Uhr).

Erwachsene € 10, € ermäßigt 5.

Roma-Pass gilt.

Colosseum:

täglich außer am 25. Dezember und am 1. Januar 09-17.

Bis zum 15. Februar 8.30 bis 16.30 Uhr;

Februar März 16-15 8.3 - 17.00 Uhr;

von 16 letzten Samstag im März von 8.30 bis 17.30 Uhr;

letzter Sonntag im März bis zum 31. August, von 8.30 bis 19.15 Uhr;

September 1-30 08.30 bis 19.00 Uhr;

vom 1. Oktober bis zum letzten Samstag von 8.30 bis 18.30 Uhr.

Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung.

Erwachsene 12 €, ermäßigt 7,50 €, unter 18 J. frei.

Roma-Pass gilt hier.

Kapitolinischen Museen:

täglich von 9.30 bis 19.30 Uhr, 24. und 31. Dezember 9.30-14.

Die Kasse schließt eine Stunde früher.

Geschlossen am 1. Januar, 1. Mai, 31. Dezember ab.

Erwachsene 14 €, ermäßigt 12 €.

Roma-Pass gilt.

die Landschaft

Villa Maria befindet sich in der Nähe von Monteverde und dem Vatikan. Die Engelsburg erreichen Sie zu Fuß in ca. 20 Minuten durch den Gianicolo. Das Haus liegt in der Nähe von Trastevere, wo Sie zahlreiche Pizzerien und Restaurants finden Genießen Sie unbedingt die typisch römische Küche. Mit dem Bus sind Sie in 10 Minuten im historischen Zentrum, wo Sie Sehenswürdigkeiten wie die Piazza Venezia, Piazza del Popolo, Piazza di Spagna, die Piazza Navona, das Kolosseum, die Via del Corso, den Trevi-Brunnen und das Forum Romanum besuchen können.

Share by: